Lo Pan

Der Lo Pan – Eine Kleine Einführung

Das wichtigste Arbeitswerkzeug für einen Feng Shui Experten ist der Lo Pan. Es handelt sich hierbei um einen sehr präzisen Kompass, um dessen Nadel herum sich eine Vielzahl an Ringen anordnet, die wichtige Informationen zur Bewertung von Gebäuden oder Standorten liefern. Die Nadel zeigt anders als bei einem westlichen Kompass nach Süden, sie wird also als „Südweiser“ bezeichnet.

MagnetischKlassisch orientierte Meister bevorzugen bis heute die magnetische Messung mit dem Lo Pan und arbeiten eher selten oder auch gar nicht mit den Gradzahlen, die sich zum Beispiel aus Katasterplänen ermitteln lassen. Traditionellerweise arbeitet man also im Feng Shui mit dem magnetischen und nicht dem geografischen Norden. Pro und Contra zu diesem Thema diskutieren wir in unseren Seminaren, hierzu ist eine Menge zu sagen. Aber egal, welchem Standpunkt man sich anschließen möchte, ohne Lo Pan geht es nicht.

Der Umgang mit dem Feng Shui Kompass will gelernt sein. Die Nadel reagiert nicht nur auf das natürliche Erdmagnetfeld, sondern auch auf alle möglichen Störfaktoren wie Baustahl, Stromleitungen und elektromagnetische Felder im Allgemeinen, man bezeichnet diese Abweichungen als „Deviation“. Auch geomantische Phänomene können die Nadel in unterschiedlicher Weise beeinflussen. Besonders innerstädtisch und bei dichter Bebauung benötigt man viel Übung, um zu aussagekräftigen Richtungsmessungen zu kommen.

Viele Meister oder Schulen entwerfen ihren eigenen Kompass und integrieren die Ringe, die für sie am relevantesten sind. So arbeiten auch wir mit unserem eigenen Lo Pan, der auf unsere Bedürfnisse zugeschnitten ist. Da wir in erster Linie Spezialisten im Yuen Hom Da Gua sind, ist unser Lo Pan entsprechend ausgelegt. Lo Pane sind also nicht genormt, die Anzahl und auch der Inhalt der Ringe kann von Kompass zu Kompass komplett unterschiedlich sein.

Die Produktion eines hochwertigen Lo Pans ist zum Großteil Handarbeit und dementsprechend aufwendig. Auch der Lack wird von Hand aufgetragen, kleinere Unebenheiten sind also kein Qualitätsmangel, sondern bezeugen den sehr individuellen Herstellungsprozess.

Damit man möglichst lange Freude an seinem Lo Pan hat, sollten folgende Dinge beachtet werden:

  • Der Lo Pan wird am besten flachliegend aufbewahrt.
  • Er sollte möglichst nicht auf den Fußboden gelegt werden.
  • Bei der Arbeit im Freien sollte er keinem starken Regen ausgesetzt sein. Ein paar Nieseltropfen werden jedoch nicht schaden.
  • Manche Tage bezeichnet man im klassischen Feng Shui als „Kompass Sat Days“ oder auch „Master Killing Days“. Es ist allgemeiner Konsens, dass die Arbeit mit dem Lo Pan an diesen Tagen schwierig ist.
  • Im Laufe der Zeit wird der Lack durch Drehen der Scheibe oder Anlegen an Hauswände einen gewissen Abrieb aufweisen. Dies ist ein normaler Prozess. Der Lo Pan ist ein Arbeitsgerät, dem man die geleistete Arbeit ansehen darf.
  • Elektromagnetische Felder beeinflussen die Nadel, der Kompass sollte also unterwegs nicht zu nah neben einem Mobilgerät transportiert werden. Ein paar Zentimeter Abstand sollten aber ausreichen.
  • Durch manche äußere Einflüsse kann sich die Nadel umpolen, sie zeigt dann nach Norden. Bei diesem recht selten auftretenden Phänomen können wir weiterhelfen.

Wann ist nun in einer Feng Shui Ausbildung der richtige Moment, über den Erwerb eines eigenen Lo Pans nachzudenken? Ganz am Anfang ist die Investition sicher nicht nötig, hier reicht ein einfacher Kompass mit normaler Gradeinteilung. Zuerst benötigt man eher Messungen, die sich auf die 8 Himmelsrichtungen (4 Haupt- und 4 Nebenhimmelsrichtungen) beziehen, es sind also großräumige Informationen. Je exakter und genauer allerdings die Messungen sein müssen, um verschiedene Ebenen des Feng Shui zu bewerten, wird man doch an seine Grenzen stoßen. Um in der Top Liga mitspielen zu können, benötigt man Messungen, die tatsächlich gradgenau sind.

Ab dem „Imperial Intro“ macht die Anschaffung eines Lo Pans Sinn, im „Imperial Training“ ist er bei uns obligatorisch. Von den vielen chinesischen Schriftzeichen sollte man sich übrigens nicht allzu sehr beeindrucken lassen, die wichtigsten davon erschließen sich relativ schnell.

Wie ein Musiker niemals sein hochwertiges Instrument aus der Hand geben wird, ist auch der Feng Shui Experte bemüht, den Kompass ausschließlich bei sich selbst zu belassen. Dennoch haben wir eine kleine Anzahl von Kompassen vorrätig, die wir verleihen. Falls also der Wunsch besteht, einmal einen Lo Pan auszuprobieren oder eine erste wichtige Beratung ansteht und noch kein Gerät angeschafft werden konnte, können wir – soweit gerade vorrätig – aushelfen.

Weitere Infos zum IFSA Lo Pan gibt es auch hier: IFSA Lo Pan.

Nicole Finkeldei – IFSA

Tags: Lo Pan

auch interessant…

Big Empty – eine schwierige Kompassmessung
Mit dem Lo Pan auf Reisen

mehr…